• Neues Design

    Relaunch der Webseite

     

    weiterlesen

  • Smartphone App

    Alle Familienbildungsangebote für ERH

    zum mitnehmen

     

    weiterlesen

  • Danke, dass Du Zeit hast!

    Familienpaten im Landkreis gestartet

     

    weiterlesen

  • Baby willkommen!

    Familienhebammen besuchen Neugeborene

     

    weiterlesen

FluchtHELFER im Kaufhaus

Am Dienstag, 29.03., wurde die Wanderausstellung FluchtHELFER im KreisLauf-Kaufhaus in Höchstadt a. Aisch, Bahnhofstr. 8a, eröffnet. Nach Nürnberg  und Bayreuth ist Höchstadt der dritte Standort in der Metropolregion wo, sie bis 8. April zu besichtigen ist.

Christian Pech, stellv. Landrat, eröffnete die Ausstellung. Er stellte klar, dass es sich bei diesen Fluchthelfern nicht um Schleuser oder sonstige zwielichtigen Gestalten handelte, sondern um Menschen, die in ehrenamtlich arbeitenden Vereinen, Initiativen oder als  Einzelpersonen beeindruckendes leisteten. Bürgermeister Gerald Brehm begrüßte es in seiner Ansprache ausdrücklich, diese Ausstellung in Höchstadt zu haben, insbesondere an einen Ort, wie dem KreisLauf-Kaufhaus, das stark mit der Integration von Flüchtlingen verknüpft ist und dankte der Organisatorin des Bündnis für Familie, Katja Engelbrecht-Adler, sowie Michael Thiem, dem Leiter der Laufer Mühle dafür.

Die Ausstellung zeige Personen, die Werte unseres christlichen Landes leben

- unabhängig vom Ansehen des Gegenübers, unabhängig von Religion oder

Volkszugehörigkeit, unabhängig von Geschlecht oder Alter der Menschen, erklärte die Wachenrotherin Petra Kleineisel, die selbst für den Landkreis Erlangen-Höchstadt als Helferin portraitiert ist. In ihrer Rede wünschte sie sich, „dass die Personen, die unserer Region ein menschliches Gesicht geben, viele andere motivieren, neugierig und offen auf die Geflüchteten zuzugehen und so unsere Region, Europa und die Welt ein Stück gerechter und friedlicher machen“. Die Ausstellung wurde von 15 Bündnissen für Familie in der Metropolregion auf den Weg gebracht. Mehr dazu....

Geld macht Schule - Eine Kolumne aus dem Herzen der Bildungsregion

Ich werde großzügig sein. Jawohl, ich bin fest entschlossen. 100 Euro – da lasse ich mich nicht lumpen. Wir können uns das jetzt leisten, weil ich vor zwei Monaten eine Gehaltserhöhung bekommen habe. Und an den Kindern darf man nicht sparen. Schon weil die es später sonst genauso mit einem machen.

 

Ich weiß ja eh‘ wie das Ritual ablaufen wird. Alle wissen es: Meine kleine Tochter mit den großen Kulleraugen wird alle Mittel einsetzen um mich weichzukochen: Bitteln und betteln, mir liebevoll ins Ohr zischeln, zornig aufstampfen, mit Konsequenzen drohen und mich dann wieder über den grünen Klee loben („Komm schon Papsi – du bist doch mein Allerliebster!“) Daraufhin werde ich mich gnädig geben und augenrollend seufzen: „Also, meeeinetwegen…dann eben den für 100 Euro“.

weiterlesen

Girls`Day - Boys`Day

Es ist wieder soweit, der nächste Girls`Day / Boys`Day am 28.04.2016 steht vor der Tür.

Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse können am 28.04.2016 am bundesweit größten Berufsorientierungsprojekt teilnehmen.  An diesem Tag geht es in der Arbeitswelt um Chancengleichheit als modernes Personalkonzept gegen überholte Rollenbilder und Berufswahlklischees. Schülerinnen und Schüler können wichtige Bereiche des Berufsspektrums kennenlernen und Kontakte knüpfen, die für ihre berufliche Zukunft wichtig sind.

Mädchen erleben am Mädchen-Zukunftstag die Arbeitswelt in zukunftsorientierten Berufen in Technik, Handwerk, Ingenieur- und Naturwissenschaften oder lernen weibliche Vorbilder in Führungspositionen in Wirtschaft und Politik kennen.     

Jungen absolvieren Schnupperpraktikas und erleben den Berufsalltag in Berufsfeldern, die sie bislang eher selten in ihre Berufswahl einbeziehen: etwa in den Bereichen Erziehung, Soziales, Gesundheit und Pflege.

Die Gleichstellungsstelle übernimmt seit vielen Jahren die regionale Organisation des Girls`Day und Boys`Day im Landkreis.

Angebote finden Sie in den Flyern und im Internet unter www.girls-day.de oder www.boys-day.de – Aktion suchen.

Neu in diesem Jahr ist ein Gewinnspiel:

In diesem Jahr verlosen wir unter allen teilnehmenden Mädchen und Jungen aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt Freikarten zu einem AfterWorkSwimming. Mehr dazu....

 

Familienpat*innen sind gefragt!!

Der Kinderschutzbund Erlangen vermittelt geschulte Ehrenamtliche aus Stadt und Landkreis Erlangen-Höchstadt wohnortsnah, um Familien mit Kindern zu unterstützen. Unsere Wartelisten zeigen, dass es auch in vielen Gemeinden belastete Familien und Alleinerziehende gibt, die dringend Hilfe im Alltag suchen. Familienpaten können mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz einen wichtigen Beitrag leisten, diese Familien zu stärken!Jede Familie hat ihre besondere Bedarfe und alle Familienpaten unterschiedliche Kompetenzen, deshalb versuchen wir möglichst passgenau zu vermitteln. Ob als Kinderbetreuung, bei  Schulproblemen, Ämtergängen, der Haushaltsorganisation und vielem mehr -  alle finden eine geeignete Einsatzmöglichkeit! Mehr darüber...

Kontakt: Für den Landkreis Erlangen-Höchstadt: Anne Gick, 01520-1941934 oder familienpaten-erh(at)web.de

Für die Stadt Erlangen: Michaela Kanawin 09131-6859665 oder familienpaten-erlangen(at)web.de

Weitere Informationen unter www.kinderschutzbund-erlangen.de

Famiie leben. das Magazin der lokalen Bündnisse

....diesmal mit einem Portrait des Bündnis für Familie Erlangen-Höchstadt zum Thema Familienfreundlichkeit als Standortvorteil auf S. 6

Download unter: http://www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de/

 

Familienfreundliche Arbeitgeber: Landratsamt und Kreiskrankenhaus St. Anna

Sie haben es jetzt schwarz auf weiß: Das Landratsamt Erlangen-Höchstadt und das Kreiskrankenhaus St. Anna in Höchstadt sind zertifizierte „familien- und lebensphasenorientierte Arbeitgeber“. Das hat das Audit der berufundfamilie gGmH aus Frankfurt am Main ergeben. Das Landratsamt Erlangen-Höchstadt ist damit das siebte Landratsamt in ganz Deutschland, welches dieses Zertifikat erhält.  Mehr...

 

Bild: Geprüft und für gut befunden: Im Juli hat Landrat Alexander Tritthart (vorne 2.v.l.) im Beisein von Auditorin Brigitte Waffenschmidt (vorne l.), der Familienbeauftragten Katja Engelbrecht-Adler, dem kaufmännischen Leiter des Kreiskrankenhauses, Albert Prickarz und Personalleiter Friedrich Schlegel die Zielvereinbarung für die Zertifizierung unterschrieben.

 

 

Kinderbetreuung im Landkreis Erlangen-Höchstadt

Immer mehr Eltern entscheiden sich für Angebote der Kinderbetreuung - meist weil sie sich eine frühe Förderung für ihr Kind wünschen oder möchten, dass ihr Kind mit anderen Kindern gemeinsam lernt und spielt. Zugleich helfen gute Betreuungsmöglichkeiten Eltern, ihren familiären und beruflichen Anforderungen besser nachkommen zu können. Ohne öffentlich geförderte Kinderbetreuung könnten viele Mütter und Väter nicht arbeiten. Im Landkreis Erlangen-Höchstadt finden Sie ein breit ausgebautes und qualitativ hochwertiges Netz an Betreuungsangeboten. Eine flexible Möglichkeit der Kinderbetreuung bietet auch die Kindertagespflege

 

Krippe
Kindergarten
Hort
Ferienbetreuung

Die aktualisierte Auflage des Familienwegweisers ist da!

Gebündelte Information rund um das Thema Familie im Landkreis Erlangen Höchstadt finden Sie im neuen Familienwegweiser.

Wer Hilfe bei Konflikten oder Problemen benötigt, findet darin fast 700 Institutionen und Ansprechpartner, die mit Rat und Tat zur seite stehen. Die wichtigsten Ansprechpartner sind in diesem kompakten Nachschlagewerk aufgeslistet und mit vielen Praxistipps und Hintergrundinformationen ergänzt.

die erhalten den Familienwegweiser kostenlos an vielen Ausgabestellen, wie z.B. Landratsamt, Gemeindeverwaltungen oder Kindertagesstätten

Hier geht es zur pdf- Version des Familienwegeisers.

Bücher –Schmidt in Adelsdorf - Neuer Partner im Bündnis für Familie

Buchhändler Christian Schmidt unterstützt das Bündnis für Famiie Erlangen-Höchstadt. Familie zu stärken und attraktive Rahmenbedingungen für das Leben in unserem Landkreis zu schaffen, sind die Kernziele des Bündnis für Familie. Mit über 100 Partnerschaftserklärungen wurde im Landkreis in den letzten zehn Jahren eine breite Basis  geschaffen, die diese Ziele unterstützt. Mit dabei sind auch ca. 30 Unternehmen aus dem Landkreis. Als erster Buchhändler ist nun Christian Schmidt dem Bündnis beigetreten. „Lesen ist der Schlüssel für Bildung, deshalb ist es besonders wichtig, das Lesen in den Familien zu fördern. Bücher informieren, inspirieren und tragen auch zur Lösung von Problemen bei“, so Schmidt, der gerne einen Beitrag leisten möchte und künftig das ein oder andere Buch zum Themenbereich Familie auf unserer Website vorstellt. Wir freuen uns darauf!

Goldener Kinderwagen für IT-Dienstleister sepp.med in Röttenbach

Aus den Händen von Landrat Alexander Tritthart, als Schirmherrn des Bündnisses für Familie des Landkreises Erlangen-Höchstadt, erhielten die Geschäftsführerinnen der sepp.med gmbh den „Goldenen Kinderwagen“.

„Familienfreundliche Personalpolitik ist kein Trend, den wir aus Gründen der „Mode“ mitmachen, sondern eine wichtige, gelebte Säule der Unternehmenskultur. Mitarbeiter, die wissen, dass sie Familie und Beruf in Einklang bringen können, werden sich im Job mehr engagieren und ihrem Arbeitgeber treu bleiben“, bekunden die beiden Geschäftsführerinnen Barbara Bilen und Maria Prester. Seit 2007 ist sepp.med bereits Mitglied im Bündnis für Familie des Landkreises ERH. Weiterlesen...

 

"Goldener Kinderwagen" für die imbus AG in Möhrendorf

Landrat Eberhard Irlinger hat der imbus AG den „Goldenen Kinderwagen“ des Bündnisses für Familie für ihre betriebsinterne Kinderkrippe „Tausendsassa“ am Standort in Möhrendorf verliehen. „Die Auszeichnung des Bündnisses zeichnet gezielt Maßnahmen innovativer familienfreundlicher Personalpolitik im Landkreis Erlangen-Höchstadt aus, welche ein positives Beispiel für die Praxis darstellen und als Ideengeber für andere Unternehmen und Organisationen dienen können“, erklärt Landrat Eberhard Irlinger. mehr...

"Goldener Kinderwagen" für "World of Kids" von Adidas

Die Adidas AG in Herzogenaurauch wurde für die Eröffnung ihrer Kindertagesstätte "World of Kids" mit dem "Goldenen Kinderwagen" ausgezeichnet. mehr...